Sylvia Stocker mit Robo-Trial für Award nominiert

Sylvia Stocker von Arabesque ist mit dem Robo-Trial für den FemBizSwiss Award nominiert.

Sylvia Stocker

Der FemBizSwiss Award der Organisation Global Digital Women (GDW) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gründerinnen auszuzeichnen, die mit ihren digitalen Projekten die Zukunft des Landes mitgestalten. Die Plattform soll diese Gründerinnen dabei unterstützen, auch auf internationaler Ebene mehr Reichweite und damit mehr Wirkung zu erzielen. Warum? Digitalisierung und Innovation brauchen mehr von der großartigen Arbeit von Frauen und ihren Visionen.  

Sylvia Stocker ist mit dem Projekt Robo-Trial für die Kategorie IT & Tech nominiert. Diese Kategorie steht für Frauen, die sich stark engagieren und damit die scheinbare Männerdomäne der IT und digitalen Technologien aufmischen. Der Award in dieser Kategorie wird von Accenture gesponsert.

Sylvia Stocker ist Gründerin und CEO von Arabesque sowie internationale Referentin für Robotik & Künstliche Intelligenz (KI). Sie schöpft aus einem reichen Erfahrungsschatz in den Bereichen Robotik, Wirtschaft und der darstellenden Künste. Zuvor arbeitete sie in New York, Paris, London und Barcelona.

Neben ihrer Faszination für Roboter und der Interaktion zwischen Mensch und Maschine liebt es Sylvia Stocker, sich mit dem exponentiellen Mindset, Meditation, Sport und Design auseinanderzusetzen. Sie hat einen BSc in Wirtschaftswissenschaften von der CEIBS und einen altMBA von Seth Godin.

Die virtuelle MBA-Weiterbildung von Seth Godin hat Sylvia Stocker in Bezug auf virtuelle internationale Zusammenarbeit, Lernmethoden und digitale Werkzeuge stark beeinflusst und war der Startschuss für ihre Leidenschaft für Robotik und künstliche Intelligenz. Heute ist es ihre Aufgabe, Unternehmen beim Einsatz von Robotern und KI zu beraten. Diese Roboter werden hauptsächlich in Hotels, Krankenhäusern, Pflegeheimen und im Retail, in unmittelbarer Nähe zum Menschen, eingesetzt. 

In den Worten von Sylvia Stocker: 

Durch die Optimierung und Automatisierung von Prozessen mit Robotern und Künstlicher Intelligenz gelingt es uns nicht nur zu digitalisieren, aber auch spannende Begegnungen zwischen Mensch und Maschine mit Wirkung zu schaffen. Dies ist ein Meilenstein in der Digitalisierung!

Der diesjährige Slogan des FemBizSwiss Award: „Beyond the next level“ passt sehr gut zum aktuellen Projekt von Arabesque. Mit der Einführung vom „Robo-Trial“ haben Unternehmen die Möglichkeit, auf einfache und agile Art und Weise in Robotik/KI einzusteigen und den wichtigen ersten Schritt zu machen. 

Dieser erste Schritt ist relevant und kann die Gesellschaft durch diese Art der Digitalisierung positiv verändern. 

Für weitere Informationen und Anfragen kontaktieren Sie uns gerne.

Die Award Night findet am 3. September 2021 in Zürich statt.

0Tage0Stunden0Minuten